Schlafzimmerpflanzen - Do's and Don'ts

Pflanzen im Schlafzimmer werden häufig diskutiert. Es gibt einige wenige Punkte, die beachtet werden sollten, dann werden sie die besten Wohlfühl-Begleiter in deinem Schlafzimmer.

Darauf solltest du achten

Die meisten Pflanzen stoßen durch die Photosynthese tagsüber mehr Sauerstoff aus, als sie einatmen. Nachts findet mangels Licht keine Photosynthese statt, weshalb die Pflanzen mehr Sauerstoff einatmen. Die Menge ist jedoch verschwindet gering und stellt somit keine Gefahr dar. Hier macht es die Menge an Pflanzen. Wird das Schlafzimmer zum Dschungel, kann die Luftqualität darunter leiden. Du kannst dein Schlafzimmer auch mit Pflanzen ausstatten, die besonders förderlich für einen guten Schlaf sind. Dazu später mehr.

Achte bei deinen Schlafzimmerpflanzen, wie auch bei allen anderen Zimmerpflanzen darauf, dass die Erde nicht schimmelt, z.B. durch zu viel Gießen, damit keine Schimmelsporen in die Luft gelangen. Als Allergiker kannst du auch auf anderes Substrat, anstatt Erde, umsteigen.

Manch eine Duftpflanze, wie Zitronenmelisse und Lavendel können angenehm und beruhigend im Schlafzimmer sein und werden sogar von Mücken gemieden. Duftpflanzen sind ansonsten jedoch nicht für das Schlafzimmer empfohlen, denn die Gerüche können den Schlaf stören. Je nach dem, wie empfindlich du auf Gerüche reagierst, empfehlen wir auf Duftpflanzen zu verzichten. 

Diese Pflanzen sind perfekt für dein Schlafzimmer

Bogenhanf - der absolute Allrounder

Der Bogenhanf ist eine sogenannte CAM-Pflanze. CAM-Pflanzen kommen in der Natur eher in sehr heißen und trockenen Gebieten vor, wodurch sie tagsüber kein CO² aufnehmen, um unnötigen Wasserverlust zu vermeiden. Dieser Prozess findet bei diesen Pflanzen nachts statt. Somit nimmt der Bogenhanf nachts CO² auf und produziert dadurch nachts Sauerstoff. Außerdem filtert der Bogenhanf Giftstoffe aus der Luft. Als sehr einfach zu pflegende Pflanze eignet sich der Bogenhanf somit bestens für dein Schlafzimmer.

Grünlilie - die Filter-Königin

Grünlilien können in der gesamten Wohnung gut verteilt werden. Sie filtern sehr stark Giftstoffe, wie z.B. Formaldehyd, aus der Raumluft. Außerdem kann sie Gerüche neutralisieren, was die Luftqualität natürlich verbessert. 

Aloe Vera - mehr als eine Heilpflanze

Die echte Aloe Vera ist ebenfalls eine CAM-Pflanze. Neben der Heilwirkung des Blattgels, ist sie somit auch die perfekte Pflanze für das Schlafzimmer. Außerdem ist sie sehr pflegeleicht, denn sie hat einen geringen Wasserbedarf, sollte jedoch an einem hellen, im besten Fall sonnigen Standort stehen.

Palmen und Monstera - die Feuchtigkeitshelden

Palmen, wie Goldfruchtpalme, Kentia Palme oder im Kleinen die Bergpalme, genauso wie die Monstera, begeistern nicht nur mit ihren großen Blättern. Sie reinigen nicht nur die Luft, sondern sorgen durch die größeren Blätter für eine angenehme Luftfeuchtigkeit. Ist die Luft in deinem Schlafzimmer eher zu trocken, können dir diese Pflanzen sehr gut helfen. 

Pflanzen leisten einen tollen Beitrag zur Wohlfühl-Oase Schlafzimmer. Dazu reinigen sie die Luft und lassen dich besser schlafen. 

Du hast Fragen dazu? Kontaktiere uns ganz einfach per E-Mail, Anruf, im Chat oder nutze unsere Online Beratung!